Grünstrombewegung

Die Herausforderung

Die erneuerbaren Energien sind dabei, die Welt zu erobern, und das ist gut so! Wenn die Sonne kräftig scheint oder der Wind ordentlich bläst, wird viel Strom produziert. Aber manchmal ist das Angebot an der Strombörse so hoch, dass Solar und Wind an die Grenzen des Stromsystems stoßen und die Preise ins Bodenlose fallen. Nicht selten müssen ganze Windparks vom Netz oder Solarkraftwerke abgeschaltet werden. Und genau das wollen wir verhindern. Damit erneuerbarer Strom ungestört weiter wachsen kann.

Die Bewegung hin zu Sonne und Wind!

Wir wollen nicht auf öffentliche Förderungen warten, sondern unseren Kunden die Macht geben, selbst etwas zu tun. Sie selbst können die Grenzen für Sonne und Wind öffnen. Denn eines haben wir als Verbraucher in der Hand: die Nachfrage. Das Konzept ist einfach: wenn wir unseren Verbrauch in sonnige oder windige Stunden verlagern, erhöhen wir die Nachfrage nach Solar- und Windenergie. Und mit unseren smarten Tarifen sparen Sie dabei sogar noch Geld, weil zu Zeiten mit hohem Angebot ja der Preis günstiger ist.

Je mehr Menschen also die Kraft von Sonne und Wind nützen indem Sie Ihren Verbrauch in die günstigen Stunden “bewegen”, umso mehr können wir den Strommarkt beeinflussen. Das ist die Grünstrombewegung, und das ist Energy in sync with nature.

Strom statt fossile Brennstoffe

Weil das Ganze am meisten bringt, wenn signifikante Verbräuche automatisch verlagert werden können, fokussieren wir uns besonders auf das Heizen/Kühlen mit Wärmepumpen sowie auf Elektromobilität. Das hat aber auch noch andere Gründe: diese Anwendungen bringen nämlich den Energiespeicher gleich mit - entweder in der "thermischen Trägheit" des Gebäudes oder der Batterie. Und es wird noch ein weiterer wichtiger Aspekt der Energiewende unterstützt: wenn das Heizen und Fahren mit erneuerbarem Strom noch günstiger wird, beschleunigt das die sogenannte "Sektorkopplung", also den Ersatz von fossilen Brennstoffen wie Gas/Öl oder Benzin/Diesel durch Strom.

Mitmachen mit oder ohne Smart Meter

Natürlich können Sie anhand der Informationen auf unserer Website jederzeit damit beginnen, Ihren Verbrauch in Zeiten mit viel Wind- und Solarstrom zu verlagern. Damit dieser Beitrag gemessen wird und Sie selbst davon profitieren können (z.B. mit unserem smarten Tarif HOURLY) brauchen Sie aber einen "Smart Meter". Dieser intelligente Stromzähler misst Ihren Stromverbrauch stundengenau und ermöglicht so auch eine stündlich genaue Abrechnung.

In Österreich ist gesetzlich festgelegt, dass 95% aller Stromzähler bis 2019 "smart" werden. Der genaue Zeitpunkt der Installation hängt aber von Ihrem lokalen Netzbetreiber ab.

Solange Sie noch keinen Smart Meter haben unterstützen Sie aber natürlich die Grünstrombewegung auch, wenn Sie auf unseren günstigen Basistarifen Kunde von aWATTar werden.

Im Überblick: die Grünstrombewegung als Infografik